Wie wir arbeiten

SOS-Kinderdorf bleibt seit über 60 Jahren seinen Wurzeln treu und begegnet der Gefährdung von Kindheit.

Im Zentrum stehen Kinder und Jugendliche mit ihren Bedürfnissen und Rechten. Ziel ist es, ein entwicklungsförderndes Umfeld für die jungen Menschen in möglichst allen Lebensbereichen zu gewährleisten, was von folgenden Säulen getragen wird: 

Beziehung
Die tragende Säule unseres Wirkens stellen Beziehungen dar. Jedem der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen bieten wir tragfähige Beziehungen an, die auf Empathie, Verbindlichkeit und Gewaltfreiheit beruhen.

Herkunftsfamilie
Die Eltern, die Geschwister, nahe Bezugspersonen und die kulturellen Wurzeln sind für die Identitätsentwicklung der Kinder und Jugendlichen von zentraler Bedeutung. Wir binden diese auf respektvolle Weise zum Wohle der Kinder und Jugendlichen aktiv in die Betreuung und Beratung ein. 

Beteiligung
Wir binden die Kinder und Jugendlichen alters- und entwicklungsentsprechend in alle sie betreffenden Belange aktiv ein und fördern dadurch ihre Selbstwirksamkeit und Selbständigkeit.

Professionalität
Die Arbeit von SOS-Kinderdorf orientiert sich an gültigen fachlichen Standards und wird kontinuierlich überprüft und angepasst. Ebenso hohen Stellenwert haben die laufende Reflexion und die fachliche sowie persönliche Weiterentwicklung der pädagogischen und weiteren Fachkräfte. Die Zusammenarbeit mit den AuftraggeberInnen und VernetzungspartnerInnen gestalten wir aktiv und transparent.

Angebote in Rechberg

2 SOS-Kinderdorf-Familien
2 Wohngruppen