News

Dienstag, 30.04.2019

Frühling im SOS-Kinderdorf Rechberg

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Unterstützer rund um das vergangene Weihnachtsfest. Unter anderem Dank Ihrer Hilfe konnten wir unseren Kindern und Jugendlichen ein Fest in Würde und Wärme ermöglichen.

Pistenspaß im Dunkeln - Flutlicht Schifahren beim Schorschi Lift in St. Georgen am Walde

Aufregung pur vor der Abfahrt. Wie funktioniert Schifahren im Dunkeln eigentlich? Für die jüngeren Kinder ein Ding der Unmöglichkeit, aber das änderte sich nach der Ankunft schnell. Die großen Jungs durften die Piste alleine befahren, was ihnen sichtlich Spaß machte. Zwischendurch waren sie über Zuschauer und Applaus bei ihren Moves über die Schanzen begeistert.

Was macht ein Clown im Büro? - Faxen / Fasching im SOS-Kinderdorf Rechberg

Am Faschingsdienstag machten sich die Kinder und Jugendlichen aus dem SOS-Kinderdorf auf den Weg zum Ortskern, um dort am Faschingsumzug teilzunehmen. Verkleidet als Polizisten, Räuber, Engel, Prinzessinnen und Einhörner wurde der Tag ausgiebig gefeiert. Die Kinder ließen es auf der Tanzfläche krachen und zeigten ihre Dance Moves unter dem Konfettiregen. Die Live-Musik wurde von unseren Kids kräftig angefeuert und mit Getränken versorgt. Der letzte Tag vor der Fastenzeit wurde natürlich auch dazu genutzt, sich den einen oder anderen Faschingskrapfen schmecken zu lassen.

Runder Tisch - mit Ecken und Kanten

Das Herkunftssystem ist in den vier pädagogischen Säulen von SOS-Kinderdorf verankert und von großer Bedeutung - nicht nur für die Kinder, sondern in der direkten Auseinandersetzung und in der Zusammenarbeit. Wie können wir Familien dabei unterstützen, sich ihrer Stärken und ihrer Selbstwirksamkeit (wieder) bewusst zu werden?

Diesem Anliegen mit einem neuen Format, einem "runden Tisch" für verschiedene Familiensysteme zu begegnen, wurde in die Tat umgesetzt. Es sollte ermöglicht werden, sich untereinander auszutauschen, nach dem Motto: "Wir sind nicht allein mit unserer Geschichte", "Anderen geht es ähnlich wie uns".

Die Elternteile konnten ganz ungezwungen über die Kinder, deren Aufenthalt im SOS-Kinderdorf, die eigene Geschichte, ihre Erfahrungen und Ziele sprechen.

Zu entdecken, dass man selbst bzw. das SOS-Kinderdorf auch aus Sicht der Eltern zu deren Entwicklung beiträgt, war eine von mehreren schönen Erkenntnissen aus diesem gelungenen Vorhaben.

Um unser aller Wissen auf Vordermann zu bringen, folgen mit Beginn des Frühlings die Klausuren der Kinderdorffamilien und der drei Wohngruppen, um wieder gut fürs Jahr gerüstet zu sein.

 

Auch das Feiern darf nicht fehlen:

Am 28. Juni ab 15.00 Uhr findet wieder das alljährliche Sommerfest mit Rahmenprogramm statt.

Herzlich willkommen!

 

Fotos